KriseninterventionKrisenintervention

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Hilfe in Notsituationen
  3. Krisenintervention

Kontakt

DRK-Kreisverband Salzwedel e.V.
Ackerstr. 24
29410 Hansestadt Salzwedel
Telefon 03901 86 1-0
Telefax 03901 86 1-23


Flyer-Teil-1-1.jpg

Sie möchten uns
finanziell unterstützen?

Empfänger:
DRK Salzwedel e.V.
IBAN:
DE76810555553000006779
Bei der:
Sparkasse Altmark West
Vermerk:
Spende für Notfallseelsorge Für eine Spendenquittung geben
sie bitte Ihren Namen und die An-
schrift auf der Überweisungsträger an! Herzlichen Dank für Ihre Spende!

Die Notfallseelsorge und Krisenintervention ist eine gemeinsame Einrichtung des Evangelischen Kirchenkreis Salzwedel, des Deutschen Roten Kreuzes - Kreisverband Salzwedel e.V. und des Altmarkkreises Salzwedel

Wir brauchen Sie!

Wir suchen:

  • Menschen, die eine sinnvolle Herausforderung suchen und sich engagieren wollen
  • Menschen, die sich auf die seelische Not anderer einlassen wollen und können
  • Menschen, die bereit sind Zeit für andere zur Verfügung zu stellen

Wir bieten:

  • Qualifizierte Ausbildung
  • Professionelle Begleitung in der Ausübung des Dienstes
  • Eine wichtige Aufgabe
  • Ein Team, in dem Sie willkommen sind

Wir erwarten:

  • Motivation für diese wichtige Aufgabe
  • Mobilität und flexible Kommunikation
  • Mitarbeit in der Notfallseelsorge-Rufbereitschaft nach Ausbildung und individuellen Möglichkeiten
  • Verschwiegenheit
  • Bereitschaft zu lernen und sich fortzubilden
  • Teamgeist

Ein motiviertes Team

  • Die Notseelsorge und Krisenintervention im Altmarkkreis Salzwedel ist ein ehrenamtlicher Bereitschaftsdienst
  • Das Notfallteam ist für die kurzfristige Begleitung von Menschen in akuten Krisensituation ausgebildet und hat entsprechende Erfahrungen
  • Der Bereitschaftsdienst besteht 24/7
  • Die Notfallteammitglieder sind an die Schweigepflicht gebunden
  • Das Notfallteam hilft ohne Ansehen der Person oder des  religiösen Bekenntnisses
  • Die Notfallseelsorge und Krisenintervention im Altmarkkreis Salzwedel wird ausschließlich durch leitende Einsatzkräfte über die Rettungsleitstelle alarmiert

Da sein, wenn

  • Menschen mit dem Tod eines nahen Angehörigen umgehen müssen
  • Menschen nach dem Überbringen der Todesnachricht durch die Polizei nicht allein gelassen werden wollen
  • Eltern plötzlich mit dem Tod ihres Kindes fertig werden müssen
  • Betroffene oder Augenzeugen nach einem Unfall begleitet werden wollen
  • ein Unfall Todesopfer gefordert hat und Zeugen Unterstützung brauchen, das Gesehene zu ertragen und zu verarbeiten
  • Eine "Großschadenslage" eingetreten ist und unverletzte Betroffene Gespräche und offene Ohren brauchen

Hinsehen - Hingehen

Den Menschen zeigen, das sie nicht alleine sind:

  • zuhören
  • Zeit schenken
  • Trauer und Schmerz gemeinsam aushalten

Das soziale Netz aktivieren:

  • nötige Informationen für die nächsten Schritte zusammentragen
  • unterstützend beraten bei der Kontaktaufnahme mit Freunden und Angehörigen

Eine gute Zusammenarbeit:

  • wir arbeiten eng und vertrauensvoll mit Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr zusammen

Wir freuen uns auf Sie!

Sie können im Team mitmachen, wenn...

  • Ihnen das Schicksal Ihrer Mitmenschen nicht gleichgültig ist
  • Sie Interesse daran haben, anderen in seiner Notlage unterstützend zur Seite zu stehen
  • Sie Verschwiegenheit einhalten können
  • Sie gerne in einem engagierten Team ehrenamtlich mitarbeiten wollen
  • Sie Lebenserfahrung haben, die Sie einbringen können

Voraussetzungen für die Mitarbeit:

  • Teilnahme an einem qualifizierten Ausbildungskurs
  • Regelmäßige Teilnahmen an den monatlichen Teamsitzungen
  • Die Bereitschaft zur regelmäßigen Fortbildung
Flyer-Teil-1-2.jpg